Solares Lüftungssystem

    Das solare Wohnungslüftungssystem SunAir enthält ein Fassadenmodul, welches die nutzerunabhängige Lüftung eines Gebäudes ermöglicht. Damit beugt das System der Schimmelbildung vor.

    Der eigentliche Clou jedoch ist der, dass die frische Luft vor der Einleitung ins Gebäude erwärmt wird. Das spart Heizkosten.

    Ein solarer Luftkollektor, eine Lüftung und eine Dämmung sind in einem an der Wand angebrachten Fassadensystem integriert. Wenn die Sonne scheint, erwärmt diese die Luft in den Luftkollektoren um die dahinterliegende Wand als Wärmespeicher zu nutzen. Damit kann sensorgesteuert und somit nutzerunabhängig immer die notwendige Lüftung zum Feuchteschutz gewährleistet werden, auch wenn die Sonne nicht scheint.

    Ein kleiner Ventilator, der im Kollektor integriert ist, führt sensorgesteuert bedarfs-abhängig die warme Luft durch einen Luftkanal, der im WDVS integriert ist, in das Gebäude. Auf der Abluftseite der Wohneinheit wird die Abluft ebenfalls feuchtigkeitsgesteuert über einen Wärmetauscher abgeführt, der im WDVS in der Wand angebracht ist. Im Sommer wechselt das System selbständig von der Minimallüftung während des Tages zum Schutz vor einem Aufheizen des Gebäudes zum Lüftungsmodus zur Kühlung in der Nacht. Somit wird mit kalter Luft das Gebäude in der Nacht im Sommer abgekühlt.

    Fragen und Antworten

    Stuckateurfachbetrieb
    Frank Mauer

    Hiltensweiler 22/1
    88239 Wangen

    Telefon: 07528-97174
    Telefax: 07528-97175

    E-Mail: info@frankmauer.de

    Unser Betrieb ist zertifiziert nach den Richtlinien des Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V.

    Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK