Fragen und Antworten rund um den Lehmputz

    Frage:
    Auf welchen Untergründen kann ich Lehmputze nicht aufbringen?

    Antwort:
    Lehmputze sollten nicht auf Tapeten aufgebracht werden. Ansonsten eignen sich mit entsprechender Vorbehandlung fast alle Untergründe. Beim Fachbetrieb

    erhält man entsprechend Auskunft.

    Frage:
    Lehmputze filtern Schadstoffe aus der Luft - bleibt diese Funktion über Jahre erhalten?

    Antwort:
    Wenn die Oberfläche nicht zu stark verschmutzt, ist diese Eigenschaft auf lange Zeit gegeben. Sie ist auch abhängig von der Dicke der Putzschicht.

    Frage:
    Wie funktioniert die Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe?

    Antwort:
    Über zwei Mechanismen. Die Feuchtigkeit wird zum einen in den Poren des Putzes eingelagert und nur bei Lehmputzen zusätzlich auch in den Zwischenschichten der Tonpartikel. Deshalb nehmen Lehmputze viel mehr und viel schneller Feuchtigkeit auf als andere Putze. Auch die Feuchtigkeitsabgabe erfolgt kontinuierlicher und längerfristiger. Deshalb haben Lehmputze einen ausgleichenderen Einfluss auf das Raumklima als andere Putze.

    Frage:
    Kann ich LehmPutz problemlos ausbessern, wenn einmal eine Ecke abplatzt?

    Antwort:
    Lehmputze erhalten ihre Festigkeit durch Trocknung. Durch Anmischen mit Wasser wird Lehmputz immer wieder verarbeitungsfertig. Ausbesserungen können deshalb leicht vorgenommen werden.

    Frage:
    Sind Lehmputze auch in Nassräumen möglich?

    Antwort:
    Ja, aber die Spritzwasserbereiche müssen ausgespart werden (hier z.B. Kalk-Zement unterputz).

    Frage:
    Muss ich die fertige Oberfläche noch in irgendeiner Form endbehandeln, z.B. streichen?

    Antwort:
    Die farbigen Lehmputze erhalten keinen Anstrich mehr. Lehmputz kann aber auch gestrichen werden.

    Frage:
    Kann ich Lehmputze auch im Außenbereich einsetzen?

    Antwort:
    Ja, ich brauche dann aber einen Konstruktiven Wetterschutz.

    Frage:
    Welche Bestandteile sind im Lehmputz enthalten?

    Antwort:
    LehmPutze bestehen nur aus Sand und Lehmrohstoffen, die lediglich getrocknet und gemahlen werden. Sie enthalten keine chemischen Zusätze. Die farbigen LehmPutze enthalten physiologisch unbedenkliche, mineralische Pigmente, die auch in der Natur die Lehmrohstoffe einfärben.

    Stuckateurfachbetrieb
    Frank Mauer

    Hiltensweiler 22/1
    88239 Wangen

    Telefon: 07528-97174
    Telefax: 07528-97175

    E-Mail: info@frankmauer.de

    Unser Betrieb ist zertifiziert nach den Richtlinien des Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V.

    Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK